Die richtige Reiseapotheke passt zum Urlaub

 

Tablettenschachtel im Reisekoffer

© New Africa AdobeStock 483078503

Auch wenn man bei den Urlaubsvorbereitungen ungern daran denken möchte, krank werden zu können, ist es besser, gut vorbereitet zu sein. Die richtige Reiseapotheke kann kleinere Beschwerden oft schon lindern und man kann die schönste Zeit des Jahres schnell wieder genießen.

Die Reiseapotheke an den Urlaub anpassen

Die genaue Zusammensetzung der Reiseapotheke ist unter anderem davon abhängig, welche Art von Urlaub man macht, in welchem Land und ob Kinder mitreisen oder nicht. Hat man in erster Linie sportliche Aktivitäten geplant, zum Beispiel bei einem Wander-Urlaub in den Bergen, sollte man mehr Produkte zur Wundversorgung einpacken, als bei einem reinen Strand- oder Wellness-Urlaub. Bei einem Aktivurlaub treten kleine Blessuren wie Blasen an den Füßen oder Kratzer häufiger einmal auf. Auch das Risiko für Zerrungen oder Prellungen ist im sportlichen Urlaub höher, dann empfiehlt es sich, auch für diesen Fall eine Salbe dabei zu haben.

Urlaub mit Kindern bedeutet auch eine etwas anders geartete Reiseapotheke. Viele Medikamente für Erwachsene sind für Kinder noch nicht geeignet, diese braucht man dann in einer für Kinder verträglichen Form.

Je nach Urlaubsland kann es auch sinnvoll sein, ein Moskitonetz oder Malaria-Medikamente einzupacken. Bei Reisen in exotische Länder sollte man mit dem Hausarzt außerdem frühzeitig abklären, ob besondere Impfungen erforderlich sind. Das nimmt man bestenfalls schon einige Monate vorher in Angriff, damit eine ausreichende Zeitspanne vorhanden ist, um eventuell notwendige Impfungen durchzuführen.

Das ist die Grundausstattung:

Die Reiseapotheke wird also grundsätzlich auf den Urlaub abgestimmt, einige Dinge sollte man aber immer dabei haben. Dazu gehören:

  • Regelmäßig benötigte Medikamente
  • Für Allergiker: Allergie-Medikamente
  • Produkte zur Wundversorgung: Einmal-Handschuhe, Schere, Mullbinden, Pflaster und Salbe
  • Mittel gegen Durchfall, Sodbrennen und Verdauungsbeschwerden
  • Medikament gegen Reisekrankheit
  • Medikamente gegen Fieber und Erkältung, also etwas gegen Schnupfen und gegen Husten
  • Fieberthermometer
  • Desinfektionsmittel
  • Insektenschutzmittel und ein Mittel gegen Stiche

Für den Fall, dass ein Koffer verloren geht oder verspätet ankommt, führt man die wichtigsten Dinge am besten im Handgepäck mit. Ausreichende Mengen mitzunehmen ist ebenfalls wichtig, damit man nicht im Urlaubsland plötzlich dringend Nachschub besorgen muss. Vor allem dann, wenn man eine längere Reise plant, bespricht man am besten noch einmal mit dem Hausarzt, ob ein neues Rezept erforderlich ist. Bei dringend benötigten Medikamenten ist es wichtig zu wissen, ob für das Urlaubsland bestimmte Einfuhrbestimmungen herrschen und ob man ein Attest mit sich führen muss, das bestätigt, dass man das Medikament braucht.

Immer ein Thema: Sonnenschutz

Egal ob man in die Berge oder an den Strand fährt, der richtige Sonnenschutz muss mit. In den Bergen ist die Sonne sogar aggressiver, hier ist der hohe Lichtschutzfaktor besonders wichtig. Manche Urlaubsländer fordern Sonnenschutzmittel ohne Inhaltsstoffe, die schädlich für das Meer sind, auch darauf sollte man beim Packen achten. Beim Urlaub mit Kindern brauchen die Kleinen auch ihren eigenen Sonnenschutz, denn Kinderhaut ist empfindlicher als die von Erwachsenen.

Kommt es trotz aller Vorsicht einmal zum Sonnenbrand, ist es gut, wenn man auch für diesen Fall eine Salbe oder Creme in der Reiseapotheke hat.

Und wenn man doch zusätzliche Medikamente braucht?

Auch bei der bestmöglichen Vorbereitung kann es zu unvorhergesehenen Beschwerden kommen und plötzlich braucht man im Urlaubsland doch ein Medikament. Hier stellt eine Fremdsprache, die man nicht beherrscht, unter Umständen ein Problem da. Für diesen Fall kann es helfen, wenn man sich nicht die Markennamen oder Bezeichnungen in Deutschland notiert, sondern die lateinische Bezeichnung der Wirkstoffe. Das betrifft vor allem solche Medikamente, die man unter Umständen dringend braucht. Beim Hausarzt oder in der Apotheke erhält man im Zweifelsfall Hilfe beim Notieren.

Auch wenn man grundsätzlich Fragen zur richtigen Zusammenstellung der eigenen Reiseapotheke hat, sollte Sie sich nicht scheuen, bei uns in der Apotheke oder beim Hausarzt nachzufragen. Dort gibt es in jedem Fall fachkundige Beratung.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
Was ist Neurodermitis - Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten
Was ist Neurodermitis - Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten


Juckreiz und empfindliche Haut: Ursachen, Behandlung und Tipps
Juckreiz und empfindliche Haut: Ursachen, Behandlung und Tipps


Untergewicht – wann schadet es der Gesundheit?
Untergewicht – wann schadet es der Gesundheit?


Paracetamol: Wichtige Hinweise zur Verwendung des bekannten Schmerzmittels
Paracetamol: Wichtige Hinweise zur Verwendung des bekannten Schmerzmittels


Stammzellspende - ein Akt der Hoffnung und Heilung
Stammzellspende - ein Akt der Hoffnung und Heilung


Altersbedingte Makuladegeneration – ein Überblick
Altersbedingte Makuladegeneration – ein Überblick


 Drucken |  Seite empfehlen Impressum / Datenschutz  |  Kontakt

Preise inkl. MwSt. Nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
* bisheriger Preis